Logo Heim
#WirBleibenZuhause

Logo Gast

Heimspielsieg des SC Sand gegen Bayer 04 Leverkusen

Dina Blagojevic erzielte das goldene Tor beim 1:0 Heimsieg des SC Sand im Orsay Stadion. Bereits im Hinspiel markierte die Serbien den Siegtreffer.

Der Jubel war groß, als Schiedsrichterin Angelika Söder nach fast 96 Minuten das Spiel im Orsay Stadion abpfiff.
Trainer Sven Thoß konnte im dritten Spiel unter seiner Leitung die ersten Punkte einfahren.
Beide Teams waren von Beginn an voll da. Bereits nach fünf Minuten eroberte Jasmin Sehan den Ball in der eigenen Hälfte und lief einen verheißungsvollen Konter, der leider nicht im Tor landete. Keine drei Minuten später brannte es im Sander Strafraum, als Ex-Sanderin Milena Nikolic nach einem Eckball frei zum Kopfball kam und Franziska Fiebig auf der Linie klären musste. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde dann die wichtigste Szene des Tages. Jasmin Sehan setzte sich an der Außenlinie super durch und spielte einen Traumpass in den Lauf von Dina Blagojevic. Die Serbin bleibt eiskalt vor dem Tor und versenkt den Ball im kurzen Eck zum 1:0 (18.). Es bot sich ein offener Schlagabtausch beider Teams, wobei die Sanderinnen die gefährlicheren Abschlüsse hatten. Kurz vor der Halbzeit hätte Marina Georgieva fast den zweiten Treffer erzielt, ihren Drehschuss sahen viele Fans schon im Netz aber er ging Zentimeter am Tor vorbei (36.).
Nach der Halbzeitpause kam Bayer 04 besser aus der Kabine und setzte die SC Defensive unter Druck. Einmal musste Michaela Brandenburg in höchster Not im Fünfmeterraum klären und in der 81. rettete Torhüterin Charlotte Voll mit einer überragenden Fußabwehr gegen die eingewechselte Barbara Reger.
Das Team von Cheftrainer Sven Thoß kämpfte unermüdlich für die ersten drei Punkte im Jahr 2020 und verdiente sich am Ende den Sieg.
"Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt, waren sehr gut in den Zweikämpfen und konnten ein wunderschönes Tor herausspielen. In der zweiten Halbzeit wurde der Leverkusener Druck größer aber wir haben das gut verteidigt. Der Sprung auf Platz 7 tut uns gut und wir gehen jetzt entspannt in die Länderspielpause," so ein zufriedener Chefcoach Sven Thoss.
Nun geht es erstmal in die Länderspielpause, bevor am 22.03. um 13:00 Uhr die DFB-Pokal Viertelfinalpartie bei Arminia Bielefeld ansteht.

Autor: SC Sand
Bildquelle: Ralph Braun
Veröffentlicht am 01.03.2020 um 22:07