SC Sand – FV Auenheim 2:3

Nach ausgeglichenem, vorsichtigem Spielbeginn gingen die Gäste durch Herve Albrecht mit 0:1 in Führung. Der nutzte eine Unschlüssigkeit der Sander Abwehr eiskalt aus. In der Folge versuchten die Gäste nachzulegen, das ließen sich die Einheimischen nicht gefallen, störten die Angriffsversuche der Gäste energisch und kamen selbst u aussichtsreichen Ausgleichsmöglichkeiten. Die beste davon hatte Lucian Hildenbrandt, der jedoch in der 33. Min. am sehr gut disponierten Auenheimer Torwart Tobias Heidt scheiterte. Leichtsinnigkeit zuerst im Sander Aufbauspiel und dann in der Abwehr war entscheidend dafür, dass Albrecht mit seinem zweiten Treffer die 0:2 Führung gelang. Nur zwei Minuten später war Auenheims Torjäger Andreas Schulz zur Stelle und markierte das von allen gedachten, vorentscheidende 0:3 und das war dann auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Den Gastgebern muss man zu Gute halten, dass sie trotz des deutlichen Rückstandes niemals aufsteckten. Und das wurde belohnt. In der 66.Min. gelang Daniel Wörner der 1:3 Anschlusstreffer und nur zwei Minuten später war Daniel Koppold mit Foulelfmeter zum 2:3 erfolgreich. Das Spiel wurde noch einmal so richtig spannend. Die Gäste ließen aussichtsreiche Chancen zur endgültigen Entscheidung recht leichtfertig liegen. Auch den Gastgebern blieb der erste Punktgewinn trotz redlicher Bemühungen zum verdienten Ausgleich zu kommen verwehrt.

Autor: Lothar Haupt
Bildquelle: Sebastian Fürderer
Veröffentlicht am 05.03.2018 um 16:40