Logo Heim
Heimspiel

:::

TAGESTDMINSEK

Logo Gast

Können die SC Sand Frauen die Negativserie beenden?

Nach zuletzt zwei Niederlagen infolge gegen den MSV Duisburg und die TSG Hoffenheim treffen die SC Sand Frauen am Sonntag am 9.Spieltag der Flyeralarm Frauen-Bundesliga zuhause auf den Tabellennachbarn 1. FFC Turbine Potsdam.

Laut Tabellenstand verspricht die Begegnung ein Duell auf Augenhöhe. Beide Mannschaften haben den Anspruch, sich von den unteren Tabellenrängen fern zu halten. Bei einer Niederlage würde man den Anschluss ans gesicherte Mittelfeld der Tabelle aber verlieren.

Ein 6-Punkte Spiel ,dass die SC Sand Frauen vor heimischer Kulisse unbedingt gewinnen wollen. Das Ziel ist es nach zwei Spieltagen ohne Sieg wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden und an die guten Leistungen der zwei Heimsiege anzuknüpfen.

Die Potsdamerinnen gewannen ihre letzte Partie vergangene Woche im Eurosport Livespiel gegen Bayer 04 Leverkusen mit 1:0 und konnten ihr Punktekonto auf 9 Zähler aufstocken. Deutlich zu wenig für die Ansprüche des Traditionsklubs, der aktuell nur auf einen verletzungsgeschwächten Kader zurückgreifen kann.

Personell muss SC Trainer Sascha Glass auf die gelb gesperrte Nadine Prohaska verzichten. Die Österreicherin erhielt vergangene Woche ihre fünfte Gelbe Karte in dieser Saison.

Mit Marina Georgieva steht eine ehemalige Potsdamer Spielerin im Kader der SC Sand.

Anpfiff der Begegnung ist Sonntag, 14 Uhr im Orsay Stadion.

Autor: SC Sand
Bildquelle: SC Sand
Veröffentlicht am 31.10.2019 um 09:14

News Bild