Erster Heimsieg für die SC Sand II Frauen in der Regionalliga-Saison 2018/19

SC Sand II - FV Hegau


Während nach dem dritten Spieltag in der Frauen-Regionalliga Süd immer
noch drei Teams mit Hegau, Regensburg und Sindelfingen, punktlos am
Tabellenende stehen, landete der SC Sand II den Befreiungsschlag und
holte den ersten Heimsieg.

Das südbadische Duell zwischen dem SC Sand II und dem Hegauer FV stellte
auch ein Kräftemessen zweier Teams dar, welche bislang noch nicht
richtig in die Saison gefunden und je zwei Niederlagen zum Auftakt
kassiert hatten. Dennoch nahm die Partie schon früh an Fahrt auf, als
Lea Scharf bereits in der 3. Spielminute den ersten Saisontreffer für
die Gäste aus dem Hegau erzielte. Davon unbeeindruckt fanden die
Gastgeberinnen schnell zurück zu ihrem Spiel und drehten die Partie noch
vor dem Pausenpfiff. Anne Rotzinger glich zunächst aus, ehe Madeleine
Kurek den SC Sand mit der letzten Aktion des ersten Durchgangs in
Führung brachte. Und die zweite Hälfte begann so wie die Erste geendet
hatte. Jennifer Schlee erhöhte in der 49. Minute auf 3:1 und verpasste
den Gästen damit den nächsten psychologischen Nackenschlag, von dem sie
sich im weiteren Spielverlauf nicht mehr richtig erholen sollten. Statt
durch den Anschlusstreffer nochmals Spannung aufkommen zu lassen, musste
die Elf von Gästetrainer Gino Radice in der Schlussminute sogar noch das
4:1 einstecken. Erneut war Anne Rotzinger für die Gastgeberinnen
erfolgreich. Während die Mannschft des Trainerinnenteams Fabienne
Breisacher und Katrin Wasser damit Aufwind für das anstehende Duell beim
noch ungeschlagenen FC Ingolstadt 04 sammelte,wartet man beim Aufsteiger
aus dem Hegau weiterhin auf die ersten Zähler und wird froh sein, dass
man am kommenden Wochenende ohne Druck in das Pokalspiel gegen den
Zweitligisten 1. FC Saarbrücken gehen kann.

Autor: Georg Forschd
Bildquelle: TiWe
Veröffentlicht am 03.09.2018 um 12:43