Sportfest

:::

TAGESTDMINSEK

FLYERALARM ab der Saison 2019/2020 neuer Namensgeber der Frauen-Bundesliga des DFB

Würzburg/München, 8. Mai 2019

FLYERALARM, zu den führenden OnlineDruckereien Europas im B2B-Bereich zählend sowie eines der größten deutschen ECommerce-Unternehmen – wird neuer Namenssponsor der Frauen-Bundesliga des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Die Partnerschaft mit der dann offiziell heißenden „FLYERALARM Frauen-Bundesliga“ beginnt ab der Saison 2019/2020 und läuft zunächst bis einschließlich der Saison 2022/2023. Neben den Namensrechten sowie umfangreichen Lizenzen zur Logo- und Titelnutzung und Marketingproduktionen erhält FLYERALARM unter anderem exklusiv die Möglichkeit, ein Nachwuchsförderungsprogramm mit jungen Spielerinnen der Frauen-Bundesliga aufzusetzen und zu präsentieren. Dies gaben FLYERALARM und der DFB am heutigen Mittwoch auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in der FLYERALARM Lounge in München am Rindermarkt bekannt.

Mit dem Sponsoring der höchsten Spielklasse in Verantwortung des DFB setzt FLYERALARM die langjährige und erfolgreiche Werbepartnerschaft mit dem Verband nicht nur fort, sondern baut die Zusammenarbeit sogar noch weiter aus. Neben dem Namenssponsoring – dem einzigen Liga-Namensrecht im deutschen Fußball – umfasst das Paket weitere attraktive Marketingaktivitäten wie Bandenwerbung bei allen LigaSpielen in den Stadien, Halbzeitaktionen, Werbespots auf den Videoleinwänden, Anzeigen in den Stadionmagazinen der Vereine etc. Mit dem Sponsoring möchte Europas große Online-Druckerei vor allem seine Markenbekanntheit weiter steigern, aber auch neue Zielgruppen ansprechen und noch mehr Kunden für seine Druck- und Serviceleistungen gewinnen.

„Hands-on“-Mentalität von FLYERALARM passt gut zur Frauen-Bundesliga „Für FLYERALARM war Fußball schon immer ein Herzensthema. Hier engagieren wir uns schon lange auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene. Die Partnerschaft mit dem DFB stellt für uns das absolute Premium-Engagement dar und bietet die aufmerksamkeitsstärkste Möglichkeit, unsere Marke und unser Leistungenvermögen sowie unser umfassendes Produkt- und Service-Portfolio noch bekannter zu machen“, sagt Thorsten Fischer, Gründer und CEO von FLYERALARM. „Wir freuen uns ganz besonders und sind auch ein wenig stolz darauf, dass die Frauen-Bundesliga in den nächsten Jahren unseren Namen trägt! Damit heben wir unsere Partnerschaft mit dem DFB auf eine neue Stufe. Mit unserer ‚Hands on‘-Mentalität können wir uns zudem hervorragend mit den Werten der Frauen-Bundesliga des DFB identifizieren. Genau wie die Spielerinnen, die dort aktiv sind, wollen auch wir mit Leidenschaft, Professionalität und absoluter Hingabe an unsere Arbeit, Menschen begeistern und dabei stets erstklassige Leistungen abliefern. Nur so ist Erfolg langfristig möglich.“

DFB setzt auf starke Partner für die Weiterentwicklung des Frauenfußballs Denni Strich, Geschäftsfüher der DFB GmbH, sieht die Partnerschaft als wichtigen Part für die weitere Entwicklung des Frauenfußballs in Deutschland: „Nachdem wir 2014 mit der erstmaligen Vergabe der Namensrechte einer DFB-Spielklasse einen Meilenstein gesetzt haben, erreichen wir durch das Engagement von FLYERALARM eine neue Stufe: Die Vereine und die gesamte Liga profitieren von dieser Kooperation, da diese Partnerschaft neben der finanziellen Förderung für die Klubs auch das Thema duale Karriere stärkt. Ein besonderer Dank gilt der Allianz. Mit ihrer Unterstützung als Namensgeber haben wir gemeinsam mit den Vereinen die Liga in den vergangenen Jahren auf ein höheres Level gehoben.“

Zahlreiche Begleitmaßnahmen Unter anderem im Rahmen eines exklusiven Nachwuchsförderprogramms, das mit dem Namenssponsoring verbunden ist, wird FLYERALARM ab Sommer im Saison-Rhythmus junge Spielerinnen der Frauen-Bundesliga gezielt fördern und professionell begleiten. Das jeweils auf ein Jahr ausgelegte Programm umfasst verschiedene Coaching-Einheiten, Treffen mit erfolgreichen Frauen aus dem Sport- und BusinessUmfeld, professionelles Medientraining, PR-relevante Vermarktung in reichweitenstarken Medien, gezielten Praktika in Partnerunternehmen des DFB im In- und Ausland etc. Es wird von FYLERALARM in enger Abstimmung mit dem DFB und den Vereinen der Frauen-Bundesliga exklusiv vermarktet.

„Damit widmen wir uns auch inhaltlich dem gesellschaftspolitischen Aspekt, über entsprechende Aufklärung und Aufmerksamkeit Gleichberechtigung zu fördern und zu verwirklichen. Mit dem DFB und der Premium-Marke Frauen-Bundesliga als Kommunikationsplattform können wir damit verbundene Werte bestmöglich platzieren“, sagt Amelie Schneider, Director Brand & Sponsoring von FLYERALARM. „Natürlich passt die zu den stärksten Frauen-Fußball-Ligen der Welt gehörende Bundesliga zudem perfekt zu unserer Marke und damit verbundenen Werte wie Erfolgsbewusstsein, Fairness und Professionalität. Hier bewegen wir uns in einem perfekten Markenumfeld: die Liga verbindet eine große Bandbreite an Clubs – ebenso wie unser Kunden-Klientel. Auf FLYERALARM Produkte und Dienstleistungen vertrauen branchenübergreifend Kunden vom Ein-Mann-Betrieb über mittel-ständische Betriebe bis hin zum Großkonzern.“

Dr. Rainer Koch: „Freuen uns auf innovative Ideen und eine Kooperation, die beide Seiten weiterbringt“ Lobende Worte fand Dr. Rainer Koch, 1. Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes, bei der Präsentation der neuen Namenspartnerschaft in München. „Wir freuen uns sehr über diese Partnerschaft und das damit verbundene Namenssponsoring unserer Frauen-Bundesliga. Durch den Abschluss haben die Vereine für die nächsten Jahre größere Planungssicherheit und können ihren Spielbetrieb weiterentwickeln. Das Konzept, die Partnerschaft mit einem Förderprogramm zu verbinden, das junge Spielerinnen gezielt bei ihrer dualen Karriere begleitet, war uns als eine Weiterentwicklung der Liga-Partnerschaft sehr wichtig. Wir freuen uns auf die kommenden Spielzeiten, auf zahlreiche innovative Ideen und auf eine Kooperation, die beide Seiten weiterbringt.“

Autor: DFB
Bildquelle: DFB
Veröffentlicht am 09.05.2019 um 10:07

News Bild