Rückschlag durch erneute Auswärtsniederlage

Gleich fünf Treffer gelangen dem neuen Tabellenführer der Regionalliga
Süd aus Ingolstadt gegen die Gäste vom SC Sand II. Dabei hatte es im
ersten Durchgang noch nicht nach einem Torreigen ausgesehen, denn bis
dahin war es lediglich FCI-Spielführerin Ramona Maier gelungen, die
Sander Torhüterin zu überwinden. Doch unmittelbar nach dem Seitenwechsel
legten die Gastgeberinnen mit einem Doppelschlag nach. Binnen drei
Minuten erhöhten Stefanie Reischmann und Ricarda Kießling auf 3:0 und
brachten ihre Farben damit auf die Siegerstraße. Zwar konnte Katja
Milbradt nach 67 Minuten den Anschlusstreffer für die Bundesliga-Reserve
aus Südbaden markieren, doch erneut Kießling stellte in der 81.
Spielminute den alten Abstand wieder her. Auch davon ließen sich die
Gäste jedoch nicht entmutigen und antworteten prompt mit ihrem zweiten
Treffer, für den Anne Rotzinger verantwortlich zeichnete. Der
Schlusspuinkt war aber wieder den Gastgeberinnen aus der Audistadt
vorbehalten, Anna-Maria Buckel sorgte in der Schlussminute für den
5:2-Endstand.

Durch die erneute Niederlage gerät die Mannschaft der Trainerinen
Fabienne Breisacher und Katrin Wasser erneut unter Zugzwang.

Um aus dem Tabellenkeller zu kommen ist ein Heimspielsieg gegen das noch
sieglose Team "Sindelfingen Ladies" am kommenden Sonntag um 16:45 Uhr
eine erwartbare Pflichtaufgabe.

Autor: Georg Forschd
Bildquelle: FCI04
Veröffentlicht am 12.09.2018 um 12:32