Souveräner 4:0 Erfolg beim letzten Heimspiel der Saison

Vor dem Anpfiff des letzten Heimspiels gab es die offizielle Verabschiedung von Laura Feiersinger und Verena Aschauer, beide verlassen den SC in Richtung FFC Frankfurt. Selina Wagner wird ab kommender Saison für den SV Elversberg tätig sein und Johanna Tietge wird in ihre Heimat zurückkehern und sich beruflichen Aufgaben widmen.
Das Spiel kam bei sommerlichen Temperaturen ab der 10. Minute so richtig in Fahrt. Erst verfehlte Milena Nikolic nach einer Hereingabe von Leticia Santos freistehend den Ball. Die darauffolgende von Verena Aschauer getretene Ecke führte zum Führungstor. Am lange Pfosten brachte Selina Wagner den Ball scharf zurück vor das MSV Gehäuse, wo Nikolic per Kopf zum 1:0 traf (13.). In der Folgezeit kontrollierten die Ortenauerinnen das Spielgeschehen und kamen folgerichtig zum nächsten Treffer. Nikolic wurde nach einer Balleroberung steil geschickt und nach einem 30 m Sprint legte sie den Ball quer, sodass Laura Feiersinger das Spielgerät zum 2:0 über die Linie drücken konnte (38.)
Nach der Halbzeit änderte sich die Dominanz des SC nicht. Die vereinzelten Angriffe des MSV wurden von der äußerst robusten und zweikampfstarken Abwehr der Sanderinnen im Keim erstickt. Das 3:0 und zugleich das Tor des Tages erzielte Nikolic in der (71.) aus knapp 40 Metern, indem sie den Ball über die weit aus dem Tor stehende Nuding spielte. Kurz darauf war für die Doppeltorschützin Feierabend und Nikolic wurde durch Laura Vetterlein ersetzt. Den Schlusspunkt dieser guten Vorstellung setzte Kapitänin Anne van Bonn mit dem 4:0 (83.).
Nach einem Konter wurde van Bonn von der eingewechselten Dina Blagojevic mustergültig bedient. Diese umkurvte die Duisburger Torhüterin und schoss dann beherzt ein. Mit diesem Sieg erreichte das Team von Sascha Glass die 30 Punkte Marke und sicherte sich bereits vorm letzten Spieltag Platz 7. Nächste Woche geht die Reise zum letzten Spiel der Saison nach Potsdam

Autor: Claudia von Lanken
Bildquelle: SC Sand
Veröffentlicht am 27.05.2018 um 21:08