Mit einem 3:0 (1:0)-Heimsieg am Sonntag gegen Bayer 04 Leverkusen hat der SC Sand jetzt 7 Punkte auf dem Konto und sich ins Mittelfeld der Tabelle vorgeschoben.


Willstätt-Sand.
Sands Manager und Sport-Vorstand Gerald Jungmann hatte an diesem Wochenende gleiche doppelten Grund zur Freude. Am Samstag feierte er seinen 60. Geburtstag, am Sonntag überreichten ihm seine Fußballerinnen ein tolles Geschenk in Form von drei Zählern. Der SC Sand blieb auch im dritten Heimspiel ohne Gegentor.

Die Elf von Trainer Sascha Glass setzte wie schon beim Sieg gegen Mönchengladbach die Gäste zunächst ordentlich unter Druck und hatte gute Möglichkeiten. Erst scheiterte Anne van Bonn mit einem 20-Meter-Schuss an der guten Torfrau Anna Klink (7.), auch gegen Leticia Santos reagierte die Torfrau stark (16.) und nach einem Seitfallzieher von Nina Burger entschärfte sie die Situation mit einem Reflex (23.).
Jubel dann in der 29. Minute: Leticia Santos wurde von Nina Burger per Kopfball mustergültig bedient und die Brasilianerin hämmerte das Leder aus 12 Metern in den oberen Torwinkel.
Auch im zweiten Durchgang hatten die Mädels von Trainer Sascha Glass Spiel und Gegner weiterhin im Griff. Die Treffer zwei und drei waren allerdings kurios. Erst traf Leticia Santos beim 2:0 zunächst die Latte des Gästegehäuses, der Ball sprang dann im Gewühl über die Linie (50.). Beim 3:0 wurde Dina Blagojevic mit einem Pass in die Schnittstelle auf die Reise geschickt, sie scheiterte zunächst an Torfrau Anna Klink, doch Leverkusens Abwehrspielerin Juliane Wirtz schoss beim Abwehrversucht Blagojevic an und das Leder kullerte ins Netz (58.). Die Gäste hatten in der Folge keine Mittel, die gut harmonierenden Sanderinnen in Verlegenheit zu bringen.

»Aufgrund der zweiten Halbzeit ist das Ergebnis auch in dieser Höhe verdient. In den ersten 45 Minuten war es ein enges Spiel, war sehr hart umkämpft. Im zweiten Abschnitt haben wir kaum noch eine Torchance von Leverkusen zugelassen und uns mit zunehmender Spieldauer immer weiter nach vorne gespielt und somit auch verdient gewonnen«, freute sich Dieter Wendling, der sportliche Leiter des SC Sand, nach dem Schlusspfiff.
SC Sand – Bayer Leverkusen 3:0 (1:0)

Sand: Schlüter, Santos, Caldwell, van Bonn, Prohaska, Blagojevic (67. Pinther), Savin, Burger (81. Schöppl), Vojtekova, Fiebig (46. Arnold), Vetterlein.

Leverkusen: Klink, Sahlmann, Barth, Gier (78. Radke), Wirtz (71. Rackow), Heinze, Rudelic, Csiszar, Meier, Oliveira, Mayr (79. Wimmer).

Schiedsrichterin: Sina Dieckmann; Zuschauer: 465.

Tore: 1:0 (29.) Santos, 2:0 (50.) Eigentor, 3:0 (58.) Blagojevic.

Autor: Fritz Bierer
Bildquelle: Ralph Braun
Veröffentlicht am 22.10.2018 um 07:08