Bittere Heimniederlage für die U17 Juniorinnen des SC Sand.

Im Duell gegen den EnBW Oberliga-Tabellenführer TSV Frommern hatten die SC Sand U17 Juniorinnen nur knapp das Nachsehen.

Zu Beginn der Partie konnte keine der beiden Mannschaften klare Torchancen herausspielen. Lange Bälle wurden ohne große Mühe abgelaufen. Ballstafetten endeten bereits im Mittelfeld. Somit hielten in der ersten Hälfte beide Verteidigungsreihen stand.

Dies änderte sich in Halbzeit zwei drastisch.
Aus einem 0:0 zur Pause, wurde ein fünf Tore-Spektakel. Frommern legte einen Blitzstart hin und erzielte bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff das 0:1. Doch die Sander Mädels fanden die passende Antwort. Rafaela Azevedo konnte mit ihrem Freistoß aus ca. 20 Metern in halb linker Position den 1:1 (49.Minute) Ausgleich markieren. Die Freude über den Ausgleich wehrte nicht lange, bereits 2 Minuten später nutzte Frommern eine kurze Unaufmerksamkeit der Sander Defensive zum 1:2 (51. Minute). Wieder konnte sich die Elf von Trainer Giovanni Costa aufrappeln. Zuerst verschoss Rafaela Azevedo in der 65.Minute einen Strafstoß, ehe Helen Siegenführ einen zweiten Strafstoß in der 71. Minute zum 2:2 verwandeln konnte. Was eine Moral! Nach zweimaligem Rückstad und einem verschossenen Strafstoß wieder ins Spiel zu finden. Leider wurde dieser Kampfgeist nicht belohnt. In der letzten Spielminute (79.Minute) konnten die Gäste aus Frommern den Lucky Punch landen.

Endstand zwischen den SC Sand U17 Juniorinnen und dem TSV Frommern 2:3. Am kommenden Samstag trifft unsere U17 im ersten Rückrundenspiel der Saison, zuhause auf den TUS Mingoldsheim.

Autor: SC Sand
Bildquelle: BJLucphotos
Veröffentlicht am 26.11.2018 um 12:43