Offizielle Webseite desSC Sand

Sandsturm

Logo Heim
Heimspiel

:::

TAGESTDMINSEK

Logo Gast

Anke Precht ist Sportpsychologin beim SC Sand

Dass über Sieg oder Niederlage nicht selten im Kopf entschieden wird, ist schon lange kein Geheimnis mehr – auch nicht beim SC Sand. Aus diesem Grund hat sich der Bundesligist aus der Ortenau vor wenigen Wochen mit einem weiteren Teammitglied verstärkt: Anke Precht betreut in dieser Spielzeit die Spielerinnen des SC Sand als Sportpsychologin.

„Sportpsychologie ist keine Therapie, sondern Leistungs-Psychologie. Es geht darum, die Spielerinnen zu befähigen, ihre mentalen Fähigkeiten genauso gut zu nutzen, wie die körperlichen. Das braucht Training und genau das tun wir. Außerdem ist die Sportpsychologie dafür da, den Fokus zu schärfen, akute Krisen zu meisten und den Spielerinnen zu ermöglichen, ihre Leistungen weiter zu verbessern, aber auch effektiver zu regenerieren“, beschreibt die Psychologin das breite Spektrum ihrer Arbeit beim SC Sand.

Precht absolvierte ihr Studium der Psychologie in Straßburg. Seit 2000 betreibt sie eine eigene Praxis in Offenburg, dem Fachgebiet der Sportpsychologie widmet sie sich seit dem Jahr 2005. Die Expertin für mentale Stärke und Resilienz ist Autorin mehrerer Bücher zu diesem Thema unter anderem dem Werk „Entfessle dich!“, welches sie gemeinsam mit Hochsprung-Olympiasiegerin Heike Henkel veröffentlichte. Precht ist zudem Spezialistin für Sporthypnose und Dozentin zu diesem Thema auf internationalen Fachkongressen.

Bisher betreute die 51-Jährige sportpsychologisch die Rasenkraftsport-Nationalmannschaft bei den World Games 2017, die bei diesem Wettbewerb die Bronze-Medaille errangen. Außerdem steht sie seit fünf Jahren in der sportpsychologischen Verantwortung beim VCO Offenburg (Frauen-Volleyball) und hat mehrere Einzelsportler zu nationalen und internationalen Titeln verholfen.

Anke Precht beschreibt sich selbst als „Psychologie-Freak“. „Ich lebe Psychologie, so praktisch wie möglich – umsetzbar, am besten sofort“, sagt sie. Ihre Aufgaben im Verein SC Sand umschreibt sie so: „Ich unterstütze die Bundesliga-Mannschaft, berate bei Bedarf auch rundherum und bringe das fachpsychologische Knowhow in den Verein, damit es nutzbar wird.“

„Wir sind froh, eine so kompetente Partnerin für dieses sensible, aber so wichtige Thema gewonnen zu haben“, sagt Klaus Drengwitz, Vorstandssprecher des SC Sand, verbunden mit der Hoffnung, dass sich die Arbeit von Anke Precht auch bald in der Tabelle niederschlagen wird.

Autor: Heiko Borscheid
Bildquelle: SC Sand
Veröffentlicht am 23.10.2020 um 12:38

News Bild